Christina Jehne

Die Mystik ursprünglicher Landschaften ist die inspirierende Kraft für Christina Jehnes ausdrucksstarke Kunst.

Doch nicht die realistische Abbildung der Natur ist ihr Thema, sondern das Erleben der elementaren Kräfte und deren Umsetzung in eine abstrakte Bildsprache. Dazu verwendet die fröhliche Hannoveranerin gerne ungewöhnliche Materialien wie Wüstensand, Erde, Schlick oder Lava. So entstehen fließende Kompositionen, die der Stimmung der Situation Ausdruck verleihen.

Schicht um Schicht lässt sie die elementaren Spuren der Natur in der Bildgestaltung sichtbar werden. Dies ist ein langer Prozess, bei dem sie lasierende und pastose Farbaufträge mehrfach überarbeitet.

Texturen, Formen und Materialien der Natur setzt Christina Jehne gekonnt in visuelle Gestaltungsprozesse um. Durch einen spontan gestisch gesteuerten Malprozess enthüllt sie Verborgenes und entdeckt die Struktur hinter der Form.

Loading component ...